„Jeder sollte einen Platz finden, an dem er etwas für Andere tun kann“

*Nähbiene

*Tortenbäckerin

*Vollblutoma

*Nachteule

*Kartoffelsalatfan

 

Der Einstieg in den aktiven Tierschutz begann für Lore mit Greta aus Griechenland. Im Zusammenleben mit der

Hündin kamen viele Fragen auf, die unsere Expertin für Reisekrankheiten durch sich-Informieren und während ihrer späteren Besuche bei den griechischen Tierschützer*innen für sich zu beantworten suchte.

Der Tierschutz ließ Lore nicht mehr los und sie arbeitet seit nunmehr vielen Jahre für Vereine, die versuchen, das Tierleid im

Ausland zu verringern. Auch als Privatperson verzichtet sie auf Zirkus- und Zoobesuche: Nur selten können die tierischen Bewohner ein artgerechtes Dasein führen. Lore ist dazu überzeugte Vegetarierin.

Die Niedersächsin freut sich, dass unser Verein einen Schwerpunkt nicht nur auf die Vermittlung von Hunden nach Deutschland legt, sondern vor allem auf Hilfe im Land durch Kastrationen. Denn so kann das Tierleid nachhaltig eingedämmt werden. Für den einzelnen Hund wird das Leben  lebenswerter: Die Rüden müssen sich nicht mehr – im wahrsten Sinne des Wortes – durch´s Leben beißen bei ihrem Kampf um eine Hündin. Die Hündin wiederum kann ihre Energie für ihr eigenes Überleben und nicht für die Flucht vor den Rüden, Trächtigkeit und Aufzucht der meist zum Sterben verurteilten Welpen nutzen.

Die Machtlosigkeit, zusehen zu müssen, dass wir Vieles nicht ändern können, ist besonders schwer für Lore zu ertragen. Deshalb wünscht sie sich, dass alle Menschen Wege finden, in ihrem eigenen Umfeld für Veränderungen zu sorgen – so gut es eben geht.

Kontakt: l.bobe@schattenhunde.dog

Telefon:  05424-8095222

Lore Bobe

Ansprechpartnerin für Vermittlungen, Pflegehunde sowie Reisekrankheiten