Rufo: Körbchen gesucht

Update: 17.11.2021


Heute haben wir neue Fotos von Rufo (jetzt Fritzi) bekommen



 

Update: 02.05.2021


Rufo ist bei seiner neuen Familie angekommen.


 

Update: 17.04.2021


Rufo ist vermittelt und wartet auf seine Reise nach Deutschland

 

Sevilla/Spanien: Rufo ist ein im Januar 2021 geborener Mischlingswelpe



Rufo ist ein Findelkind von der Straße, an dem unsere Tierschützerin Manoli selbstverständlich nicht vorbeigehen konnte. Der zweieinhalb Monate junge Welpe befand sich in einem desolaten Zustand, lange hätte er nicht mehr überlebt. In der Umgebung fand Manoli keine Spur des Muttertiers oder weiteren Geschwistern.

Manoli hob ihn auf: ein kleines Bündel aus Angst und Verzweiflung drückte sich schutzsuchend an sie. Später, auf der privaten Pflegestelle angekommen, zeigte sich, wie geschwächt der kleine Kerl war, der nur noch aus Haut und Knochen bestand. Völlig ausgehungert stürzte er sich auf den Futternapf und das bereitstehende Trinkwasser, rollte sich anschließend in seinem Körbchen zusammen und fiel in einen tiefen Schlaf.


Inzwischen konnte Rufo dem Tierarzt vorgestellt werden, der ihm einen guten Allgemeinzustand bescheinigte. Allerdings muss Rufo in den nächsten Wochen zu Kräften kommen und an Gewicht zulegen. Seine Endgröße schätzen die Tierschützer auf mittelgroß.


Rufo ist ein auffallend hübscher Welpe mit glänzend schwarzem Fell und schneeweißen Abzeichen an Brust und Pfötchen.

Bis zu seiner Ausreise in ein eigenes Für-immer-Zuhause wird er gechipt und geimpft werden.

Für die Kastration und den Schnelltest auf die entsprechenden Mittelmeerkrankheiten ist er noch zu jung.

Er ist ein sehr lieber Hundebub, der welpentypisch verspielt ist, sich mit allen und jedem verträgt und das Hunde-Einmaleins noch erlernen muss.






130 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen