top of page

Erica: 6 kg allein in den Straßen Bukarests unterwegs!

Update: 26.01.2023


Neue Bilder, ein Video und neue Info's von Erika, die jetzt Caju heißt.


Caju' s Familie schreibt:

Caju bedeutet Cashew-Apfel auf Portugiesisch, wir finden das es süß klingt. Wenn Caju mit anderen Hunden spielt, ist sie mit Abstand eine der schnellsten. Sie liebt es zu rennen, auf Dinge zu springen und hat Potential für Agility-Spiele. Sie hat einen langen Weg hinter sich, seit wir sie 2021 adoptiert haben. Als sie zu uns kam, hatte sie vor allem Angst. Jetzt zeigt sie erstaunliche soziale Fähigkeiten, wenn sie mit anderen Hunden spielt. Sie ist immer noch ein wenig ängstlich gegenüber fremden Männern, aber wir erwarten (und wollen) keinen perfekten Hund. Sie liebt U-Bahn-, Zug- und Autofahrten. Sie war schon am Meer und am See, aber sie ist kein Wasserhund. Ihr Lieblingssnack sind gekochte Kichererbsen. Für die tut sie alles!




 

Update: 31.01.2021


Erica ist bei ihrer Familie in Berlin angekommen



 

Update: 23.01.2021


Erica ist vermittelt und wartet auf ihre Reise nach Deutschland

 

Bukarest/Odai-Shelter: Erica ist eine im Mai 2020 geborene Mischlings-Junghündin.



Die kleine zierliche Mix-Hündin (SH 30 cm / Gewicht 6 kg) schlug sich mutterseelenalleine mehr schlecht als recht auf den Straßen am Stadtrand der Millionenmetropole Bukarest durch. Dort trifft man überall auf ausgesetzte Streuner und im Überlebenskampf um die Ressourcen hat eine so kleine junge Hündin keine Chance! Am 27. Oktober 2020 wurde sie von Hundefängern eingefangen und musste 17 Tage im öffentlichen Shelter ASPA in einem kalten feuchten Zwinger in Gesellschaft eines weiteren alten Hundes verbringen. Sie verstand die Welt nicht mehr, war völlig verängstigt und hat viel gebellt. Die öffentlichen Tierheime in Rumänien sind reine Verwahranstalten, die Hunde haben keinen Menschenkontakt, erleben keine Sozialisation, werden nie Spazieren geführt.


Vor Ort hat Tierschützerin Doina es sich zur Aufgabe gemacht, die schwächsten und bedürftigsten Hunde von dort heraus zu holen und im einem privaten Shelter unter wesentlich besseren Bedingungen unterzubringen. Auf der Autofahrt war Erica verschüchtert und still – sie konnte nicht ahnen, dass sich das Blatt jetzt zu ihren Gunsten wenden würde!


Im Shelter teilt sich die 6-Monate-alte Junghündin seit dem 11.11.2020 den Zwinger mit mehreren Welpen, die alle den ganzen Tag miteinander spielen. Hier blüht die anfänglich ein bisschen schüchterne Erica von Tag zu Tag mehr auf. Sie hat ein mittleres Temperament, ist aktiv, verspielt und lieb.

Erica wird auch ausgewachsen klein und zierlich bleiben, sie sieht wie ein Mini-Schäferhund-Mix aus: mit der typischen kontrastreichen Fellzeichnung in black and tan und weißem Brustlatz.


Wir suchen für diese kleine Maus eine liebevolle Familie, gerne mit etwas älteren Kindern, die mit ihr toben, spielen und lernen wollen. Erica würde sicher vom Besuch einer Hundeschule profitieren.


Erica auf einen Blick:

Mischlingshündin, geboren im Mai 2020, SH 30 cm / Gewicht 6 kg, kleinbleibend, gechipt und geimpft, ausreisebereit ab 4.12.2020


Mehr Informationen bekommst du von deiner Ansprechpartnerin und Vermittlerin:

Lore Bobe-Prison

Tel: 05424/8095222


Wir benötigen finanzielle Hilfe, um Erica's Pensionsplatz, Versorgung und Reisepapiere zu sichern. Dies kann durch eine Teil-/Patenschaft oder durch eine Einzelspende erfolgen. Jede Summe hilft ihr weiter.

Links zu Patenschaften und Spenden:



Links zur Adoption:


Selbstauskunft Adoption
.pdf
PDF herunterladen • 954KB






722 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page