Ablauf einer Adoption 

Wir freuen uns, dass du einem unserer Hunde ein neues Zuhause geben möchtest…

 

Die Kontaktaufnahme: 

  

Gern kannst du telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit dem Ansprechpartner  

des jeweiligen Hundes aufnehmen. Die Kontaktdaten findest du in seinem Beitrag.  

 

Du kannst auch schon im Vorfeld unseren Selbstauskunftsbogen (SAB) ausfüllen.  

Es gibt diesen als Online-Version oder als PDF. Die Links findest du ebenfalls im Beitrag des Hundes oder direkt auf unserer Formularseite. Wir melden uns schnellstmöglich bei dir.  

  

Die Hunde, die bereits in Deutschland auf Pflegestelle sind, können nach Absprache gerne besucht werden.  

 

Der Hausbesuch: 

  

Wenn alles besprochen ist und der SAB vorliegt werden wir eine erfahrene Person 

beauftragen bei dir einen sogenannten Hausbesuch durchzuführen.  

Der Termin wird stets individuell abgestimmt.  

Vereine, die seriös und gewissenhaft arbeiten führen immer einen Hausbesuch durch.  

  

Bei diesem Hausbesuch geht es vor allem darum, dass wir ein kleines Bild vom zukünftigen Zuhause des zu

vermittelnden Hundes bekommen.  

 

Schutzvertrag/Schutzgebühr: 

  

Nach positivem Hausbesuch wird der Hund reisefertig gemacht, der Schutzvertrag aufgesetzt und du überweist die Schutzgebühr.  

 

Unsere Schutzgebühr beträgt 380,- €. 

  

Was wird mit der Schutzgebühr finanziert:  

Impfungen  

Impfpass (Heimtierausweis)  

Wurmkur  

Parasitenschutz  

Mikrochip, inklusive Implantierung  

Kastration vor Ort, wenn der Hund alt genug ist  

Transportkosten (Reise nach Deutschland)  

Finanzierung und Organisation von Kastrationskampagnen  

Kosten für die Versorgung der Tiere vor Ort im Tierheim (Futter und medizinische Versorgung)  

Ausgaben für Anzeigen, Vermittlungskosten  

Kosten für tierärztliche Versorgungen der Hunde in Pflegestellen  

Alle Helfer des Vereins arbeiten zu 100% ehrenamtlich. Alle Spenden und  

Schutzgebühren fließen zu 100% in die Versorgung der Tiere  

 

Der Transport: 

  

Unsere Hunde kommen auf dem Landweg mit einem Hundetransportunternehmen.  

Solche Transportunternehmen haben in Deutschland mehrere Haltepunkte, an denen die Hunde an ihre neuen Besitzer übergeben werden.  

Es ist nicht möglich jeden Hund direkt zu seinem neuen Besitzer nach Hause zu bringen, weil die Fahrzeit für alle weiteren Hunde dann unverhältnismäßig lang wäre.  

Während dein Hund unterwegs ist, halten wir dich auf dem Laufen und teilen dir rechtzeitig die Ankunftszeit des Haltepunkts mit, an dem dein Hund aussteigt.  

 

 

EU-Heimtierausweis: 

 

Mit Ankunft deines Hundes erhältst du seinen EU-Heimtierausweis, in dem alle erforderlichen Impfungen eingetragen sind.  

 

 

Angekommen: 

 

Dein Schatz ist endlich da, die Freude riesengroß. 

Bedenke bitte, dein neues Familienmitglied findet sich ganz plötzlich, von heute auf morgen in einer völlig fremden Welt wieder. Alles ist anders, alles ist neu – die Gerüche, die Geräusche, das Licht, die Temperaturen, das Futter, seine bisherige Bezugsperson ist verschwunden, er findet sich bei völlig fremden Menschen wieder. 

Die meisten Hunde kommen damit erstaunlicherweise sehr gut zurecht, sollten dennoch Probleme auftreten, warte nicht zulange, melde dich bitte. 

 

Wir sind auch nach der Adoption für unsere ehemaligen Schützlinge da – ihr Leben lang… 

 

 

Weiteres: 

 

Die Sicherheit:  

 

https://www.lichtfuerschattenhunde.de/die-sicherheit 

 

Die ersten Tage: 

 

https://www.lichtfuerschattenhunde.de/die-ersten-tage-und-wochen 

 

Der Auslandshund: 

 

https://www.lichtfuerschattenhunde.de/der-auslandshund 

 

Mittelmeererkrankungen: 

 

https://www.lichtfuerschattenhunde.de/krankheiten