Ada: unsere Lakritzschnecke

Ada ist eine 01/2021 geborene klein bleibende Mischlingshündin.

 

Update: 23.05.2021


Ada ist zusammen mit ihrer Schwester Zadie in ihrem neuen Zuhause angekommen.


 

Bukarest/Odai-Shelter: Ada ist eine 01/2021 geborene klein bleibende Mischlingshündin.

Sie wartet auf einer Pflegestelle in Bukarest auf ihre Direktadoption ins eigene Zuhause.


Die beiden schwarzen Wurfgeschwister Ada und Zadie wurden nachts vor dem Tor des städtischen Tierheims Odai im Norden der Millionenmetropole Bukarest aus einem Auto geworfen. Die Szene wurde von einer Überwachungskamera aufgezeichnet.

Glücklicherweise wurden die beiden Schwestern kurze Zeit später von Tierheimmitarbeitern gefunden und sofort in der tierheimeigenen Klinik durchgecheckt: mopsfidel und puppenmunter lautete der Befund für beide Welpen.


Bereits am nächsten Tag durften sie das Tierheim wieder verlassen und zogen auf eine erfahrene private Pflegestelle um. In einem Tierheim besteht für mutterlose Welpen immer ein erhöhtes Infektionsrisiko und ihre besonderen Ansprüche und Bedürfnisse kommen oftmals zu kurz.

Unsere kleine Lakritzschnecke „Ada“ ist erst drei Monate alt. Sie ist kleinwüchsig, hat aber etwas höhere Beinchen und kleinere Ohren als ihre Schwester. Aktuell wiegt sie bei ca. 25 cm Schulterhöhe geschätzte 4-5 Kilos, befindet sich aber noch im Wachstum.

Sie wird auf ihre Auslandsadoption vorbereitet, und ist bereits geimpft und gechipt. Für die Kastration und den Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten ist sie noch zu jung.

Ihr dichtes Fell in glänzendem Schwarz zieren ein länglicher weißer Brustfleck und weiße Zehen an drei ihrer vier Pfötchen.


Ihre Pflegemama ist schwer verliebt und beschreibt Ada als super lieb, verspielt und sehr verschmust. Sie folgt auf Schritt und Tritt und verteilt gerne Küsschen. Besonders genießt sie es, zusammen mit der Pflegemama im Bett zu kuscheln und zu schlafen.

Ada und ihre Schwester Zadie hängen sehr aneinander und spielen und toben den ganzen Tag zusammen. Besonders beliebt: Socken „klauen“ oder was ihnen sonst noch zwischen die Pfötchen kommt. Wir denken, dass sie auch mit Katzen gut klarkommen würden.


Zu ihrem ganz großen Glück fehlt unserer kleinen Schnecke jetzt nur noch das eigene „Für-immer-Zuhause“ bei hundebegeisterten Menschen, die wissen, was mit einem Welpen alles auf sie zukommt. Wer übt mit ihr das Hunde-ABC und begleitet sie durch ein langes glückliches Hundeleben?





80 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen