Bali: Wie sieht wohl der Vater aus?


Sevilla. Bali wurde über einen anderen Verein vermittelt.


Manoli findet eine verwahrloste, hochträchtige Hündin, die sich vor Schwäche kaum noch auf den Beinen halten kann. Sie nennt sie Africa, da sie das Fell an die Farben Afrikas erinnert.

Kurz darauf bringt Africa vier gesunde Welpen zu Welt.

Manoli traut ihren Augen nicht: Alle vier haben kurzes, schwarz-weißes Fell.

Als wir die Fotos sahen, brauchten wir nicht lange überlegen, wie der Vater der Kleinen aussieht…..

Er kann nur ein schwarz-weißes Fell tragen, eine andere Möglichkeit gibt es kaum.

Zwei der Geschwister sind bereits in Spanien vermittelt, aber Bali und sein Bruder Regaliz suchen noch nach einem Zuhause.

Bali ist Menschen bezogen und taut auch neuen Menschen gegenüber schnell auf.

Er liebt Wasser über alles: Schwimmen, plantschen, in Pfützen spielen - ganz egal, Hauptsache, er kann ordentlich nass werden.

In der Pension hat er nur sehr selten die Gelegenheit zu einem Spaziergang mit Bad im See.

Zu viele Hunde, zu viele Notfälle…..

Es wäre schön, wenn Bali in einem neuen Land in einem neuen Leben Menschen findet, die seine Wasserliebe teilen.

Aber keine Angst: Bali schwimmt auch ganz gerne mal allein.



Ansprechpartner:

Petra Hagedorn

Tel: 01712711571

E-Mail: p.hagedorn@schattenhunde.dog



Online Selbstauskunftsbogen


Selbstauskunft Adoption
.pdf
Download PDF • 954KB


370 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen