Gineta: unser Model

Update: 02.10.2022


Gineta heißt jetzt Juna und ist gestern gut angekommen.

Sie ist noch ein wenig durcheinander, mal relativ entspannt, in der nächsten Sekunde so am Zittern, dass die Zähne laut klappern, gekrümmte Haltung, Rute unter der Nase und wieder eine Sekunde später total ruhig, steht auf und geht aufrecht durchs Haus. Aber ist sonst alles okay, die Zeit wird's bringen...

Zunehmen muss sie etwas, jeder Knochen ist deutlich zu erkennen.

Sie scheint stubenrein zu sein, bis jetzt kein "Unglück", läuft gut an der Leine, schaut staunend in ihre neue Welt und wälzt sich schon sehr gerne im hohen Gras.


 

Neuzugang: 20.09.2022

Sevilla/Spanien: Gineta ist eine im April 2018 geborene Windhündin, die in einer Hundepension unserer spanischen Tierschützerin Manoli auf ihre Direktadoption in ein neues Zuhause wartet.



Windhunde werden in ganz Spanien seit Jahrhunderten als Jagd- oder Sporthunde gehalten. Bringen sie ihrem Besitzer keinen Nutzen mehr, werden sie in eine der zahlreichen Tötungsstationen (Perreras) abgeschoben, ausgesetzt oder aktiv getötet.


Unsere Langnase Gineta hatte das Glück, von ihrem Besitzer beim Tierschutz abgegeben worden zu sein. Bis vor kurzer Zeit hat auch dieser spanische Galguero (Jäger) seine „ausgedienten“ Hunde im Alter von 3-4 Jahren gnadenlos ausgemustert, sprich getötet. Durch unkontrollierte Züchtung ist immer genug „Nachschub“ vorhanden und die Jäger müssen die älteren Tiere nicht bis zur nächsten Jagdsaison durchfüttern. Gineta gehört zu den zwei bis drei Galgos jährlich, die der Jäger jetzt an den Tierschutz übereignet.


Manoli übernahm diese wunderschöne Hündin mit dem gestromten Fell und dem auffälligen weißen Brustfleck und brachte sie bis zu ihrer Auslandsadoption in einer guten Pension unter. Hier merkte man sehr schnell, dass ein gesundheitliches Problem vorlag. In der Tierklinik wurde eine eitrige Gebärmutterentzündung diagnostiziert und notfallmäßig operiert. Nach einer Phase der Rekonvaleszenz ist Gineta heute wieder topfit.


Sie wurde inzwischen auch kastriert, geimpft, gechipt, entwurmt und im Schnelltest negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Jetzt wartet sie sehnsüchtig auf ihre Ausreise in ein neues Leben als Familienhund.

In der Pension zeigt sich die vierjährige Gineta von ihrer besten Seite: sie ist windhundtypisch verträglich mit allen anderen Hunden sowie Erwachsenen und mag auch Kinder. Katzen zählen nicht zu ihren Freunden. Sie ist zierlich gebaut, hat eine Schulterhöhe von 63 cm und darf auch noch gerne an Gewicht zulegen.


Wir wünschen uns für unser Model Kenner der Rasse oder Menschen, die gewillt sind, sich mit dem Wesen dieser besonderen Hunde auseinanderzusetzen. Tatsächlich wird ihr Charakter häufig eher mit dem einer Katze denn eines Hundes verglichen.


Wenn du dich für unsere Gineta interessierst und weitere Fragen hast, wende dich bitte gerne direkt an ihre Vermittlerin:


Erste Kontaktaufnahme bitte per E-Mail, WhatsApp oder SMS

Bettina Wais

Tel.: 015114236328

E-Mail: b.wais@schattenhunde.dog


Wir benötigen finanzielle Hilfe, um Gineta's Pensionsplatz, Versorgung und Reisepapiere zu sichern. Dies kann durch eine Teil-/Patenschaft oder durch eine Einzelspende erfolgen. Jede Summe hilft ihr weiter.

Links zu Hilfe vor Ort und Spenden:


Projekthilfe vor Ort


Spenden

Links zur Adoption:


Online Selbstauskunftsbogen


Selbstauskunft Adoption
.pdf
Download PDF • 954KB






29 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen