Irvin: charmanter Strubbel

Zum neuesten Update von Irvin vom 06.03.2021

Sevilla/Spanien: Irvin ist ein Anfang 2020 geborener mittelgroßer Wasserhund-Mischlingsrüde


Straßenstreuner sind Schicksal und Herzenssache unserer Tierschützerin Manoli vor Ort in Sevilla, Hauptstadt der südspanischen Region Andalusien und „Wiege des Flamencos“.

Unser junger Streuner Irvin wurde in Huelva im Westen Andalusiens an der Costa de la Luz in völlig verwahrlosten Zustand von einer Freundin Manolis gefunden und gerettet. Der kleine Kerl befand sich in einem bemitleidenswerten Zustand: halb verhungert und völlig verdreckt. Er scheint sich schon einige Zeit alleine auf den Straßen der Küstenstadt durchgeschlagen zu haben.


Hier musste sofort etwas geschehen und Manolis Freundin kümmerte sich gleich selbst um den Streuner. Irvin durfte sich erst einmal satt essen und bekam anschließend ein ausgiebiges Bad mit Hundeshampoo. Und nachdem mit vorsichtiger Hand das Fell im Gesicht und am Kopf geschnitten war - siehe da - kam ein hübscher Wasserhund-Mischling zum Vorschein!


Der ca. einjährige Irvin hat ein strubbeliges Fell, das in schwarz-braun-weiß changiert und im Gesicht zusammen mit den großen braunen Augen eine Maske bildet, die ihn wie ein madegassischer Lemur ausschauen lässt.

Er wird in seiner Pflegestelle gepäppelt, verwöhnt und auf seine baldige Auslandsadoption vorbereitet. Er ist bereits kastriert, geimpft, gechipt und wurde negativ auf die entsprechenden Mittelmeerkrankheiten getestet.


Trotz seiner traurigen Vergangenheit mag und vertraut unser Strubbel dem Menschen, egal ob groß oder klein. Er versteht sich auch bestens mit seinen Artgenossen und ist ein Katzenfreund.



🖋


Update: 06.03.2021


Irvin ist in angekommen und wohnt jetzt in Wolfsburg




190 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen