Jannis: unser Brownie

Trauriges Update: 14.10.2022


Jannis musste erlöst werdenđŸ˜„

Als wir das erste Video von Jannis Gangbild sahen, war uns sofort klar, dieser Hund braucht dringend Hilfe und holten ihn am 19.09.2022 nach Deutschland.

Jannis zog auf seiner Pflegestelle ein und es schien als wĂ€re er schon immer dort gewesen, er passte sich sofort dem Familienleben an, war sehr neugierig, interessierte sich fĂŒr alles, wollte immer und ĂŒberall dabei sein. Da unser lieber Opi keinerlei Schwierigkeiten mit der Eingewöhnung hatte wurde fĂŒr den 05.10.2022 ein Vorstellungstermin in einer Tierklinik in Dresden vereinbart.

Wir waren erleichtert, hatten wir doch die Hoffnung nun kann ihm geholfen werden, es war deutlich erkennbar, dass Jannis trotz hoher Schmerzmittelgabe ĂŒber den Haustierarzt weiterhin unter sehr starken Schmerzen litt.

Am Tag der Untersuchung kam der niederschmetternde Anruf aus der Tierklinik: die weiterfĂŒhrenden diagnostischen Untersuchungen hatten ergeben, dass der Befund viel schwerwiegender war, als befĂŒrchtet. Beide HĂŒften waren vollstĂ€ndig luxiert, beide Ellenbogen vorne so massiv von Arthrose betroffen, dass Knochen auf Knochen rieb. Dazu kamen mehrere Spondylosen und BandscheibenvorfĂ€lle.

Schmerzmittel hĂ€tten nicht mehr geholfen, operativ war aufgrund der Grunderkrankungen nichts mehr möglich, Jannis hĂ€tte das nicht ĂŒberlebt.

Die TierÀrzte sahen leider aufgrund der aktuellen Befunde keine Möglichkeit auf ein schmerzfreies oder auch nur schmerzlinderndes Leben.

Jannis hat uns sehr berĂŒhrt, wir sind tief erschĂŒttert, unser einziger Trost ist nun, er durfte noch einmal erleben, wie es sich anfĂŒhlt behĂŒtet und geliebt zu werden, auf einem weichen Kissen in der WĂ€rme eines Hauses zu schlafen und den kommenden Winter mit diesen fĂŒrchterlichen Schmerzen nicht im Shelter auf dem eiskalten und harten Boden liegen zu mĂŒssen.

Mach's gut Jannis, wir hĂ€tten dir sehr gerne mehr Zeit geschenkt... đŸ–€

 

Update: 19.09.2022


Jannis ist jetzt auf einer Pflegestelle in Chemnitz



 

Neuzugang: 25.08.2022

RumĂ€nien/Team Bukarest - Iuliana: Jannis ist ein im April 2012 geborener MischlingsrĂŒde, der in einem kleinen privaten Shelter bei Bukarest auf ein neues Zuhause in Deutschland hofft.


Unsere rumĂ€nische TierschĂŒtzerin Iuliana hat regelmĂ€ĂŸig im öffentliche „Tierheim“ von Bukarest zu tun. Der Anblick der vielen Hunde dort, denen sie nicht helfen kann, belastet sie sehr. Sie weiß, dass die meisten Hunde dort ohne jede Perspektive jahrelang ein trostloses Dasein fristen mĂŒssen und auch vor Tötung nicht sicher sind. Sie selbst fĂŒttert tĂ€glich die Straßenhunde und nimmt regelmĂ€ĂŸig „Notfelle“ bis zu ihrer Vermittlung bei sich zuhause in Pflege.

An diesem Tag traf Iuliana im Tierheim auf einen großen braunen RĂŒden, dessen Schicksal ihr Herz berĂŒhrte. Jannis hatte wahrscheinlich sein Leben lang als Hofhund gedient - seine Vorgeschichte ist unbekannt. Einige Wochen zuvor ist er schwerstverletzt ins öffentliche Tierheim gebracht worden, man hatte offenbar versucht, ihn tot zu schlagen! Neben vielen anderen Wunden hatte er eine große Platzwunde am Kopf, durch die er vermutlich einen bleibenden neurologischen Schaden erlitten hat.

Die Wunden an seinem Körper sind verheilt, aber Jannis hat eine Gangunsicherheit zurĂŒckbehalten.

Iuliana rettete den lieben Senior und brachte ihn in ein kleines privates Shelter in Sicherheit.

Jannis ist ein kurzhaariger braun-gestromter Schlappohr-SchĂ€fi-Mix mit schönen braunen Augen und einem weißen SchnĂ€uzchen. Er hat eine Schulterhöhe von 60 cm und ein Gewicht von 25 kg.

Jannis hat ein ausgesprochen liebes und sanftmĂŒtiges Wesen. Nachdem er einen beschnuppert hat, lĂ€sst er Körperkontakt und Streicheleinheiten gerne zu. Er ist mit den anderen Hunden im Shelter vertrĂ€glich, eher unterwĂŒrfig, und wĂŒrde sich ganz bestimmt auch mit Katzen verstehen.

Er ist ein genĂŒgsamer Senior, der viel schlĂ€ft und nicht viel vom Leben verlangt: liebe Menschen, die sich seiner Annehmen, ein warmes weiches PlĂ€tzchen und ein gefĂŒllter Napf. Weitere Beobachtungen, oder eine wĂŒnschenswerte Behandlung seiner neurologischen Symptomatik, sind aufgrund der derzeitigen Unterbringung nicht möglich.

Wir wĂŒnschen uns fĂŒr unseren Brownie noch vor dem Winter einen Gnadenbrotplatz, wo er seinen Lebensabend als geliebter und verwöhnter Familienhund verbringen darf. Wir denken an eine ruhige Familie ohne Kleinkinder oder Rentner, die ebenerdig wohnen und vielleicht sogar eine Terrasse oder Garten besitzen, wo Jannis in der Sonne liegen und trĂ€umen darf.

Wenn du unseren Jannis bei dir aufnehmen kannst, und weitere Fragen hast, wende dich bitte gerne direkt an seine Vermittlerin:

Sandy Klinger

Tel: 0176 30193003

E-Mail: s.klinger@schattenhunde.dog


Wir benötigen finanzielle Hilfe, um Jannis's Pensionsplatz, Versorgung und Reisepapiere zu sichern. Dies kann durch eine Teil-/Patenschaft oder durch eine Einzelspende erfolgen. Jede Summe hilft ihm weiter.

Links zu Hilfe vor Ort und Spenden:


Projekthilfe vor Ort


Spenden

Links zur Adoption:


Online Selbstauskunftsbogen


Selbstauskunft Adoption
.pdf
Download PDF ‱ 954KB











252 Ansichten

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen

Bolo: mopsfidel!

Marisa: puppenmunter!