top of page

Luna: unsere Mini-Mouse

Update: 15.08.2022


Luna ist ein wenig verspätet, aber nicht weniger gespannt erwartet, angekommen und wurde von ihrem Frauchen und deren Mama mit Freude entgegengenommen. Die Fahrt nach Hause war dann nur noch ein Klacks. Kennenlernen mit Kumpel Buddy fand im Garten statt, kein Problem für beide Hunde.

Luna wiegt 3,4 kg, ist noch ein wenig unsicher beim Spazierengehen, taut aber nach und nach auf und orientiert sich sehr an Buddy. Geschirranziehen ist arg gruselig und deshalb trägt sie es im Moment durchgehend. Leckerchen sind toll, Trinken geht auch, Fressen noch ein wenig zögerlich.

Körbchen und Stoffkennel findet sie gut und Kontaktliegen ist auch viel schöner als Alleineschlafen. Autofahren neben Buddy, dem großen Freund, ist kein Problem.

Und diese Ohren ❤️!

Wir glauben, die beiden Vierbeiner brauchen nicht allzu lange, dann sind sie ein Herz und eine Seele. Und Frauchens Herz hat sie sowieso schon längst erobert.






 

Update: 29.07.2022


Luna ist vermittelt und wartet auf ihre Reise nach Deutschland

 

Neuzugang: 13.07.2022

Spanien/Sevilla - Team Manoli: Luna ist eine im Juli 2020 geborene sehr kleine Chihuahuahündin, die in einer Hundepension unserer spanischen Tierschützerin Manoli auf ihre Adoption und Ausreise ins neue Zuhause wartet.


Eine Chihuahua-Farm ist ein schrecklicher Ort für einen Hund, wo aus reiner Profitgier und ohne jede Rücksicht auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Hunde „vermehrt“ wird. Fortpflanzungsfähige Weibchen werden Zeit ihres Lebens in engen Käfigen eingesperrt und müssen einen Wurf Welpen nach dem anderen produzieren. Sie selbst leiden schreckliche Entbehrungen: haben keinen Kontakt zu Menschen und Artgenossen, erhalten nur das Nötigste zum Überleben und werden bei „Fehlfunktion“ einfach ausgetauscht und entsorgt. Ihre Babys werden zu horrenden Preisen als Modehündchen für die Handtasche oder als Kinderspielzeug verkauft.


Manchmal werden von dort Hunde an unsere Tierschützerin Manoli abgegeben - oftmals in erbärmlichen Allgemeinzustand und ohne Impfungen und Microchip.

Die 22-cm-kleine zweijährige Luna ist eine solche „Vermehrerhündin“. Manoli hat sie übernommen und die schneeweiße kurzhaarige Mini-Mouse bis zu ihrer Vermittlung in eine Pension in Pflege gegeben.


Hier wird sie auf ihre Auslandsadoption vorbereitet und reist geimpft, gechipt, entwurmt, gegen Ektoparasiten behandelt und im Schnelltest negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet ins neue Zuhause.

Luna ist trotz ihrer Vorgeschichte eine wunderbare Hündin, die das Leben im Haus und alles andere erst noch lernen muss. Sie ist sehr tapfer und nimmt ihr neues Leben dankbar an.


Wir suchen verantwortungsbewusste und verständnisvolle Menschen gerne mit Erfahrung mit Minihunden, die Luna mit Sachverstand und Verständnis auf ihrem Weg in ihr neues Leben als Familienhund begleiten wollen. Ein so kleiner Hund benötigt einen besonders aufmerksamen vorausschauenden Umgang, damit er nicht abhandenkommt, versehentlich getreten oder beim Spiel mit Artgenossen verletzt wird. Ein sicherer Ersthund sollte ebenfalls klein sein und Kinder erst ab Teenageralter.


Bei Interesse an Luna und mit allen weiteren Fragen wende dich bitte gerne direkt an ihre Vermittlerin:

Bettina Wais

Tel.: 015114236328

Erste Kontaktaufnahme bitte per E-Mail, WhatsApp oder SMS

E-Mail: b.wais@schattenhunde.dog


Wir benötigen finanzielle Hilfe, um Luna's Pensionsplatz, Versorgung und Reisepapiere zu sichern. Dies kann durch eine Teil-/Patenschaft oder durch eine Einzelspende erfolgen. Jede Summe hilft ihr weiter.

Links zu Hilfe vor Ort und Spenden:


Projekthilfe vor Ort


Spenden

Links zur Adoption:


Online Selbstauskunftsbogen