top of page

Masha: der Meeresstern

Update: 17.06.2023


Masha wurde von ihrer Tierschützerin in Rumänien vermittelt.

 

Neuzugang: 04.06.2023

Rumänien/Bukarest: MASHA ist ca. am 15.03.2023 geboren. Sie ist eine Mischlingshündin die jetzt auf einer private Pflegestelle, gemeinsam mit ihrem Bruder Milo, ist und auf ein eigenes Zuhause wartet.


Mashas Eltern wurden eines Nachts mit dem Auto in einem Park in Bukarest ausgesetzt.

Dann kamen dort - in einer Garage neben einem Tennisplatz - 3 Welpen auf die Welt. Masha und ihre zwei Brüder wurden geboren. Ein Bruder hat schon eine neue Bleibe gefunden.

Masha und der verbleibende Bruder Milo, der auch noch zu vermitteln ist, sind von Babytagen an gut an Menschen gewöhnt und darum sehr freundlich und natürlich auch verspielt.

Es gibt in der Nähe des Tennisplatzes ein Restaurant in dem die Eltern um Essen betteln. Das wird von den Restaurantbesitzern und dem Personal nicht gerne gesehen und die Hunde werden verjagt.

Masha und Milo blieben aber auf Abstand und warteten in sicherer Distanz auf ihre Eltern.

Den Eltern konnte bisher noch nicht geholfen werden da sie sehr ängstlich sind und niemanden in ihre Nähe lassen. Auch für sie muss jedoch noch eine Lösung gefunden werden, um auch sie zu retten.

Masha wiegt jetzt etwa 3 kg (Stand 06/2023). Ihre Eltern sind ca. 55 - 60 cm groß und wiegen ca. 25 kg. Wir können davon ausgehen, dass Masha auch diese Größe erreichen wird.

Sie ist bei guter Gesundheit, auf Grund ihres zarten Alters von 3 Monaten ist sie noch nicht kastriert und ein 4DX Test konnte noch nicht gemacht werden.

Masha hat alle erforderlichen Impfungen, sie ist gechipt, entwurmt und gegen Parasiten behandelt. Reisebereit ist sie ab dem 9. Juli 2023 und freut sich schon auf die RICHTIGEN neuen Hundeeltern!


Masha ist sehr spielfreudig – sie liebt das Spielen mit Tennisbällen. Sie ist sanft mit Menschen und anderen Hunden. Gerne würde sie Ihr zukünftiges zu Hause mit einer Familie mit Kindern teilen.

Sie schaut skeptisch in die Welt. Was wird ihre Zukunft wohl bringen?

Interessant ist die Kopfzeichnung mit dem mittigen, weißen Streifen der ihr was ganz Besonderes verleiht.

Die vier weißen Strümpfe, die sie an ihren kleinen Beinchen trägt, werden wohl noch etwas länger werden.

Möchtest du Masha ein eigenes zu Hause geben und beobachten wie aus ihr eine schöne aufmerksame und sanfte Hundedame wird?

Oder interessierst du dich für ihren Bruder Milow, der natürlich hier auch eine eigene Vorstellungsseite hat?

Dann kontaktiere gerne unsere Ansprechpartnerin:


Sabine Strobl

Tel. 0176 40453517


Wir benötigen finanzielle Hilfe, um Masha's Pensionsplatz, Versorgung und Reisepapiere zu sichern. Dies kann durch eine Teil-/Patenschaft oder durch eine Einzelspende erfolgen. Jede Summe hilft ihr weiter.

Links zu Hilfe vor Ort und Spenden:



Links zur Adoption:



Selbstauskunft Adoption
.pdf
PDF herunterladen • 954KB








94 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Pancho: unser Purzel

Komentáře


bottom of page